Diese Webseite verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service anbieten zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung!
Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)

Europa-Jugendbauernhof Deetz

Europa-Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)
Schullandheim
Kurzes Ende 4
D-39264 Zerbst/Anhalt OT Deetz

Menu

Workcamps

 

Unser Motto 2018: Für Vielfalt und eine buntere Welt

Die Workcamps werden wieder (wie auch 2017 und 2016) vom Landesverwaltungsamt –Referat Jugendamt in Halle finanziert.
Die Zeiten sind vom 06.08.2018 – 25.08.2018 und vom 27.08.-15.09.2018.

 

Idee

Der weitere Ausbau des Europa-Jugendbauernhof Deetz mit Unterstützung internationaler Jugendlicher und Hilfe bei der landwirtschaftlichen Arbeit sowie dem Ausbau der Jugendarbeit im Schullandheim.

Jugend- und gesellschaftspolitische Themen der Maßnahmen

Projektziel ist das Gespräch mit den Teilnehmern der Workcamps und der Austausch von Vorstellungen und Gedanken der Kinder und Jugendlichen. Themen sind u.a. Völkerverständigung, Einsatz für Frieden in der Welt, soziales Engagement und die Akzeptanz von anderen Kulturen.
 

Ziel der Maßnahme

Ziel des Projekts ist ein weiteres deutliches Zeichen gegen Fremdenhass und für eine friedliche Verständigung der Völker zu setzen. Andersartig als etwas Schönes und Gutes zu erleben und zu begreifen ist ein Ziel des Projekts. Andersartig als Vielfalt und etwas Tolles selbst zu erleben sind Ansätze unserer Arbeit. Stolz zu sein auf seine eigene Nationalität und mit der gleichen Rücksicht auch andere Nationalitäten und deren Kulturen zu akzeptieren, das möchte das Projekt erreichen. Gegenseitiger Respekt und die Achtung der Menschenwürde werden die Gradmesser für die Beurteilung des Ziels sein, was wir den Kindern und Jugendlichen vermitteln wollen.

Die Internationalen Workcamps werden gefördert durch das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt in Halle / Saale.

 

 

 

Kontakt