Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)Europa Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)

Europa-Jugendbauernhof Deetz

Europa-Jugendbauernhof Deetz e.V. (Euro-Hof)
Schullandheim
Kurzes Ende 4
D-39264 Zerbst/Anhalt OT Deetz

Menu

Deetz

 

Deetz ist eine Gemeinde im Landkreis Anhalt-Zerbst in Sachsen-Anhalt (Deutschland).
Die Gemeinde ist seit 2010 Ortsteil der Stadt Zerbst/Anhalt.

Teich von oben 

 


Allgemeines

 

Bundesland
Sachsen-Anhalt
Landkreis
Anhalt-Bitterfeld
Geografische Lage
52° 02' N, 12° 10' O
Höhe
89m ü. NN
Fläche
15,71km²
Einwohner 2012
ca. 733 Einwohner
Bevölkerungsdichte
47 Einwohner je km²
Postleitzahl
39264
Vorwahl
039246
Kfz-Kennzeichen
ABI
Gemeindekennzahl
15 1 51 010
Anschrift der Verwaltung

Stadtverwaltung Zerbst/Anhalt

Schlossfreiheit 12

39261 Zerbst/Anhalt

OT Bürgermeister
Ulrich Weimeister

 

Wappen

Das Wappen von Deetz

 

 


Geografie


Die Gemeinde Deetz liegt an der nördlichen Nuthe, 10 km nordöstlich von Zerbst/Anhalt, am Rande des südwestlichen Flaeming.

Der in der Gemeinde liegende Deetzer Teich ist ein 57 ha großer, bereits 1583 künstlich aufgestauter See.
1840 bestätigte der Landesherr Herzog Leopold IV. die Erbpacht des Fischteiches und der hinter dem Damm liegenden Wassermühle, der später ein Sägewerk angeschlossen war.
Der Deetzer Teich liefert auch heute noch Karpfen ("Fischzug" im Herbst, bei dem das Wasser des Teiches abgelassen wird).
Der Teich dient auch der Naherholung, es gibt eine Badestelle und einen Bootsverleih.

 


Geschichte


1314 taucht der Ort als Detitz erstmals urkundlich auf. Im Jahre 1618 hat man in Deetz 14 Voll- und 3 Halbbauern sowie 14 Kossaten gezählt. Das Dorf Deetz wurde 1798 durch die Teilung des Zerbster Landes an Anhalt-Köthen angegliedert und gehörte zum "Amt Lindau", nach Aussterben der Herzogsfamilie 1847 ging Deetz an Anhalt-Bernburg, 1863 an Anhalt-Dessau.

 


Bevölkerungsentwicklung

 

1818
281
1848
344
1871
390
1900
547
1925
522
1999
792
2004
740
2012

733

 

 


Verkehrsanbindung

 

Von Deetz aus führen Straßenverbindungen über Dobritz nach Roßlau (Elbe), nach Zerbst, nach Lindau sowie nach Nedlitz (an der B 246).
Der Bahnhof Deetz lag an der (früher "Kanonenbahn" genannten) Bahnlinie von Berlin über Potsdam nach Calbe (Saale), die Strecke wurde im Dezember 2004 stillgelegt.

 

 


Kleine Fotogalerie der Gemeinde Deetz